Programm

Kinder

Startzeit

  • Veranstaltungen mit Startzeit

Veranstaltungsort

Alle Veranstaltungen

«Gääru» oder «gärn»?

Über Dialekte reden wir gerne.

Was hesch gseit? Nicht immer verstehen wir uns - sogar in der Schweiz. Schweizerdeutsche Dialekte sind vielfältig und stets (explosiver) Gesprächsstoff. Gut hinhören: Wer errät, woher eine Person kommt? Woran wird eine Walliserin oder ein Basler erkannt? Gute Unterhaltung und «hiube Hinech!»

Center for the Study of Language and Society

Achtung, ansteckend!

Das neue Zentrum für Infektionskrankheiten stellt sich vor

Wie viele Keime befinden sich gerade auf unseren Händen? Und was können wir tun, wenn es wieder zu einer Pandemie kommt? Erfahren Sie mehr über Viren, Bakterien und andere Keime. Nehmen Sie an einer Simulation zur Ausbreitung einer Krankheit teil. Oder basteln Sie ein Virus zum Mitnehmen!

Multidisciplinary Center for Infectious Diseases (MCID)

Auf der Suche nach der Zeit

Von Lichtgeschwindigkeit und Blitzesschnelle: Eine Zeitreise

Vom Urknall zum Verglühen der Erde. Von Wasserstoffbrücken und Kernspaltung. Vom Leben einer Eintagsfliege und Lucky Luke. Vom Mount Everest und der Venus von Willendorf. Eine interaktive Zeitreise von den schnellsten zu den langsamsten Prozessen des Lebens - von Gymnasiastinnen und Gymnasiasten neu interpretiert!

Ausgrabung live!

Anpacken beim Abenteuer Archäologie

Ein Knochen, eine Tonscherbe, ein rätselhafter Metallgegenstand. Archäologinnen und Archäologen suchen, dokumentieren und interpretieren Schätze aus der Vergangenheit. Greifen Sie zur Schaufel – was werden Sie heute ausgraben? Entdeckungsreise für Jung und Alt.

Institut für Archäologische Wissenschaften

Bin ich ein Messi?

Dribbeln offenbart Fussballtalent

Flink und frech am Ball: Mit Motoriktests lässt sich das Talent von Fussballspielern und -Spielerinnen einschätzen. Wer schlägt die Zeiten der grössten Schweizer Fussballtalente?

Institut für Sportwissenschaft

Bist du fit für PISA?

Die internationale Schulleistungsstudie unter der Lupe

Gelernt wird rund um die Uhr, rund um die Welt. PISA interessiert sich für den Kenntnis- und Fähigkeitsstand 15-Jähriger weltweit und deren Lernumgebungen. Doch was wird genau getestet? Was bringen die Resultate der Schweiz? Und vor allem: Macht es überhaupt Sinn, sich mit anderen Ländern zu vergleichen?

Interfakultäres Zentrum für Bildungsforschung

Das CV im Mittelalter

Berner Gelehrten auf den Fersen

Mobilität und Networking. Heute normal - aber auch schon für Gelehrte im Spätmittelalter zentral. Wo trieben sich die frühen Berner Studierenden herum? Mit digitalen Tools folgen wir ihren Spuren durch Europa. Kam auch in ihrem Dorf jemand vorbei?

Historisches Institut, Abteilung mittelalterliche Geschichte

Demokratie digital

Online-Tools mischen die Politik auf

Politische Positionen finden und vergleichen. Wissen was im Parlament passiert. Wir zeigen wie digitale Tools die Demokratie verändern.

Kompetenzzentrum für Public Management

Die Atomuhr tickt

Mit der Halbwertszeit das Alter bestimmen

Ob Archäologie, Klimaforschung oder Forensik: Dank dem radioaktiven Zerfall des instabilen Kohlenstoffs 14C weiss man, wie alt ein Schädel oder ein Tropfstein ist. Schätzen Sie mit und treffen Sie mit Pfeilen einen Punkt: Er zeigt, wie häufig 14C in der Natur vorkommt.

Departement für Chemie, Biochemie und Pharmazie, Laboratory for the Analysis of Radiocarbon with AMS

Die Macht der Bilder in der Medizin

Röntgen meets Rorschach - von Klecksen und Strahlen

Die «X-Strahlen» revolutionierten Ende des 19. Jahrhunderts die Medizin. Aber nicht nur der Körper wurde geröntgt und visualisiert, auch die menschliche Psyche wurde durchleuchtet– unter anderem mit den Tintenklecksen des Rorschach-Tests. Zwei Fallbeispiele aus einer Wendezeit der Medizin

Institut für Medizingeschichte, Archiv und Medizinsammlung

Die wunderbare Welt der Bienen

Biene Maya unter dem Binokular

Bienen machen viel mehr als nur Honig: Durchs Bestäuben sichern Honig- und Wildbienen gemeinsam, dass wir pflanzliche Nahrungsmittel haben. Was können wir für sie Gutes tun? Ein Blick ins Binokular und eine wunderbare (Bienen-)Welt.

Institut für Bienengesundheit

Eine Herzensangelegenheit

Forschen für eine gesunde Pumpe

Unser Herz schlägt etwa 100’000-mal am Tag. Fassen Sie sich ein Herz: Lassen Sie ein EKG machen. Implantieren Sie einen Herzschrittmacher und beobachten Sie Ihre eigenen Blutgefässe.

Cardiovascular Research Cluster Bern (ARTORG, Department for BioMedical Research, Herz Gefäss Zentrum Inselspital (Universitätskliniken fu?r Kardiologie, Herz- und Gefässchirurgie, Angiologie), Instit

Eine Uni für alle

Die Universität Bern ist vielfältig

An verschiedenen Stationen lernen Besuchende unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Aufgaben kennen. Sie alle leisten einen Beitrag für mehr Diversität und Chancengleichheit an der Universität Bern.

Abteilung für Gleichstellung

Eine wasserdichte Sache

Ingenieurskunst für die Medizin

Implantate im Körper sind Flüssigkeiten ausgesetzt. Dank innovativer Beschichtung sind sie wasserdicht geschützt. Spitzenforschung beobachtbar am erleuchteten Aquarium oder am 3D-Drucker: Er stellt hochexakt medizinische Werkzeuge her – heute exklusiv Relief der Stadt Bern.

Institut für Angewandte Physik

Elektronenmikroskopie

Einblick in der Welt des ganz Kleinen

Text fehlt

Institut für Anatomie

Es steht dir ins Gesicht geschrieben

Emotionen sofort erkennen

Ohne Worte! Wir sind gut darin, in Gesicht, Stimme, Bewegung und Körperhaltung unser Gegenüber zu «lesen». Wie tun wir das eigentlich? Testen Sie das Trainingsprogramm zur Förderung von Emotionserkennung.

Institut für Psychologie

Faszination Weltall

Satelliten im Visier

Die einen sagen uns, wo wir sind, wie das Wetter wird, wie schnell das Grönland-Eis schmilzt: aktive Satelliten. Die anderen gefährden die Internationale Raumstation: passive Satelliten oder Weltraumschrott. Wir beobachten alle, mit Bilddetektoren, mit Laser, mit Mikrowellenempfänger, und bestimmen ihre Bahnen. Mit einer Live-Schaltung ins Observatorium Zimmerwald sind Sie hautnah dabei.

Astronomisches Institut

Faszination Weltall – zum Zuhören, Anschauen und Anfassen

Untertitel fehlt

Text fehlt

Physikalisches Institut, Weltraumforschung und Planetologie

Forschungs und (Berufs)lehre

Ein Foto-Projekt von Rob Lewis

Text fehlt

Frischluft im Klassenzimmer

Gutes (Raum-)Klima in der Schule

Frischluft ist in einer Grippewelle oder Covid-Pandemie wichtig, manchmal auch schwierig zu garantieren. Welches (Raum-)Klima herrscht in Schule und welchen Effekt haben Masken und Raumfilter auf die Übertragung von Viren - und was sagen Schülerinnen und Schüler über ihr emotionales Erleben? Aktuelles von einer Studie an Sekundarschulen.

Institut für Erziehungswissenschaft

Game on!

Fitness meets gaming

Videospiele sind ungesund? Nicht unbedingt – der ExerCube bringt uns richtig auf Trab und bietet ein abwechslungsreiches Bewegungsspiel in virtuellen Welten. Lust auf eine Runde?

Institut für Sportwissenschaft

Gehrinaktivität messen

Ein Projekt mit mobilem Trocken-EEG

Die Messung der Gehirnaktivität im Ruhezustand und während der Bearbeitung einer Aufgabe zum kreativen Denken

Institut für Psychologie

Gesunde Tiere - Gesunde Menschen: Weniger Antibiotika bei Schweizer Milchkälbern

Wie eine neue Art der Haltung zu viel gesünderen Tiere führt, zu weniger Behandlungen und zu weniger Antibiotikaresistenzen

Herzige Kälber tollen draussen herum. So sieht tierisch gute Forschung aus! Diese Freiluftkälber sind gesünder als Mastkälber aus herkömmlicher Haltung und brauchen darum weniger Antibiotika.

Klinik für Nutztiere

Gesundheitsüberwachung der Wildtiere Schweiz

Untertitel fehlt

Vorstellung der Wildtierabteilung des Instituts für Fisch- und Wildtiergesundheit

Institute für Fisch und Wildtiergesundheit

Goldgräberstimmung im Kehrichtsack

Der Abfallsack als Rohstoffmine

Nicht nur Milchbeutel, Kaugummis und Verpackung aus Kunststoff landen im Kehricht, sondern auch wertvollen Metalle. Zum Glück kann man sie mit chemischen und physikalischen Verfahren wieder in den Rohstoffkreislauf rückgewinnen. Wir erklären, wie das Urban Mining genau funktioniert.

Institut für Geologie

Ich denke, also handle ich

Klimawandel stoppen oder Geld zum Shoppen?

Entscheiden Sie im Selbstversuch ob sie einen Geldbetrag lieber behalten oder in die Pflanzung von Bäumen investieren möchten. Wie gross wird der Wald der Nacht der Forschung?

Institut für Organisation und Personal

In Knochen lesen

Vorfahren kennenlernen und Tote identifizieren

Was stand bei den Kelten auf dem Speisezettel? Wie lange liegt der Tote schon im Wald? Das menschliche Skelett liefert viele Antworten für Archäologie und Polizeiarbeit. Live bei einer anthropologischen Untersuchung am Skelett mit dabei!

Institut für Rechtsmedizin

Infopoint und Webshop

Untertitel fehlt

Text fehlt

Gesamtuniversitäre Einheit

Kinderuniversität

Was möchtest du erforschen und entdecken?

Das Weltall erkunden, Menschen und Religionen verstehen, Tiere heilen, Pflanzen beobachten, für Recht sorgen: In der Welt der Forschung gibt es viele spannende Themen. Wofür interessiert du dich? Sag’s uns mit deinem selbst bemalten T-Shirt.

Klang des Gebets

Untertitel fehlt

The project will illustrate diverse linguistic expressions of prayer across a range of religious traditions. This theme arises naturally from both the theological focus of the Institute für Christkatholische Theologie and the national and linguistic diversity represented among its staff members and students. The project explores the modalities of expressions of prayer, which are non only cognitive, but also the bodily and sensory expressions. We analyse examples of piety and experience of transcendence: prayer in different languages, different sounds, different vocals expresions, the importance of body, senses and and emotions in prayer.

Institut für Christkatholische Theologie

Klimawandel und wie weiter?

«Meet a scientist» - Klimagespräche im kleinsten Kreis

Das interdisziplinäre Oeschger-Zentrum für Klimaforschung lädt ins Base Camp. In ihren Zelten liefern die Forschenden Informationen aus erster Hand. Wie wirkt sich der Klimawandel auf die Stadthitze aus? Warum wird das älteste Eis der Erde in Bern untersucht? Was haben unsere Ernährungsgewohnheiten mit Klimaschutz zu tun?

Oeschger Centre for Climate Change Research (OCCR)

Kosmos RNA

Der Code des Lebens

Durch die Covid-19 Pandemie wurden zwei RNA Formen der breiten Öffentlichkeit bekannt: Das aus RNA bestehende Erbgut von SARS-CoV-2 und die mRNA Impfstoffe. Daneben gibt es aber ein ganzes Universum von RNAs, welche für unser Leben essentiell sind. Tauchen Sie ein in den Kosmos RNA und erleben Sie den Forschungsalltag hautnah.

Nationaler Forschungsschwerpunkt RNA & Disease

LEGO & Erdbeeren?

Erbgut erforschen

Ob Viren, Pflanzen oder Menschen: Die DNA oder RNA enthalten denBauplan unseres Lebens auf dieser Erde. Isolieren Sie mit uns DNA aus Erdbeeren und lernen Sie anhand eines LEGO-Roboters, wie diesen Plan gelesen werden kann.

Department for BioMedical Research (DBMR)

Maschinen lesen Gesundheitsdaten

Künstliche Intelligenz in der Medizin

Sie analysiert Röntgenbilder, überwacht unsere Ernährung und behandelt Krebs. Künstliche Intelligenz (KI) gehört zur modernen Gesundheitsversorgung. (Wo) hat der Mensch noch das letzte Wort? Auf einem Rundgang ordnen wir Hype und Hoffnungen, Vorbehalte und Ängste rund um KI realistisch ein.

Center for Artificial Intelligence in Medicine (CAIM)

Mein Name ist Haas

Bär und Fuchs sind auch (nur) Menschen

Sag mir deinen Namen und ich sage dir wer du bist! Wussten Sie auch, dass der Schmid in der italienischen Schweiz zu Ferrari wird? Und woher kommen die Knellwolfs und Thürkaufs? Buntes Quiz zu Familiennamen und ihrer Verbreitung - natürlich für die ganze Familie!

Institut für Germanistik

Meine Daten? Deine Daten? Unsere Daten!

Eine Schnitzeljagd mit Open Science

Wo geforscht wird, gibt es Daten. Bilder, Videos, Audios, Interviews, Messreihen und Zahlen, Zahlen, Zahlen... Aber wo findet man die??Und wer darf sie nutzen??Dank «Open Science» sollen Erkenntnisse aus der?Forschung für alle Forschenden?und Interessierten zugänglich sein. Neugierig? Auf zur munteren Jagd nach Daten.

Universitätsbibliothek Bern

Mit Technik gegen Krankheiten

Eine interaktive Reise durch den Körper

Dank Laser die Brille loswerden. In virtueller Umgebung den gelähmten Arm wieder bewegen. Länger leben mit strömungsoptimierter künstlicher Herzklappe. Medizintechnik bessert uns aus. Erfahren Sie, wie mit Hilfe modernster Technik Krankheiten besser verstanden und neue Therapien entwickelt werden.

ARTORG Center for Biomedical Engineering Research

Prävention im Alter

Sich Bewegen im Spital

Bettruhe und Bewegungsmangel während eines Spitalaufenthaltes führen vor allem für ältere Personen zu vielen negativen Konsequenzen. Wir kümmern uns darum, dass ältere hospitalisierte Personen möglichst schnell auf die Beine kommen und die Konsequenzen des Bewegungsmangels vermeiden.

Klinik für Allgemeine Innere Medizin

Prävention im Alter

Forschung kennt keine (Alters-)Grenzen

Mit zunehmenden Alter nehmen die Anzahl von Krankheiten, jedoch auch die der eingenommenen Medikamente zu. Leider häufen sich im Alter zudem Medikamenten-Nebenwirkungen. Das Abwägen von Nutzen und Schaden auf Grundlage von aktuellen Forschungsergebnissen ist daher das A und O fürs gesunde Altern. Informationen zu Risikofaktoren und Präventionsmöglichkeiten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen finden Sie vor Ort.

Berner Institut für Hausarztmedizin (BIHAM)

Schlaf Gut, Bern!

Schlafprobleme erkennen im Schnell-Check

Nur wer gut schläft, bleibt fit. Doch jede dritte Person hat einen gestörten Schlaf. Was hilft, um endlich wieder einzuschlummern und durchzuschlafen? Testen Sie ihre Schlafgesundheit in einem 5-Minuten-Check. Lernen Sie über die Hintergründe von gutem Schlaf und hören Sie von Patienten, die schlaflos sind.

Universitäre Psychiatrische Dienste (UPD)

Sport in einer digitalisierten Welt

Ein virtueller Ballwurf-Wettbewerb

Virtual Reality-Anwendungen erlauben es uns in der Sportwissenschaft, Bewegungs- und Blickverhalten zu erforschen und zu optimieren. Nehmen Sie die Herausforderung an zum ungewöhnlichen virtuellen Ballwurf-Wettbewerb!

Institut für Sportwissenschaft

Stimmt die Chemie?

Untertitel fehlt

wie man mit MR Spektroskopie und MR Bildgebung das Innere des Menschen erkundet

Translational Imaging Center, sitem-insel

The AEC village (The interactive AEC Village 2.0)

An enlightening journey across the energy scales of the Universe.

Text fehlt

Institut für Theoretische Physik

Treffpunkt Knochenbar – prost!

Von Zapf- und Wirbelsäulen

Osteoporose, Bandscheibenvorfall, Arthrose, Stammzellentherapie – es wird knochenhart geforscht an der Universität Bern. Neuigkeiten aus den «Knochen-Laboren» bei Live-Musik, genüsslichem Bier und (Knochen-)Mark. Wer weiss: Vielleicht kommt auch Indiana Jones auf einen Drink.

Department for BioMedical Research (DBMR)

Vielfalt im Sport

Zugangsbarrieren erleben und überwinden

Um Sport für alle in der Gesellschaft zugänglich zu machen, müssen Barrieren beseitigt werden: unpassende Geräte, ungeeignete Infrastrukturen oder fremdsprachige Anleitung. Ein Postenlauf mit Hindernissen macht die Zugangsbarrieren verschiedener Gesellschaftsgruppen erlebbar und zeigt Wege auf, diese zu überwinden, um damit von den vielfältigen Chancen des Sporttreibens profitieren zu können.

Institut für Sportwissenschaft

Was steht da in Grossmutters Brief?

Künstliche Intelligenz liest alte Handschriften

Auf dem Dachboden ein Tagebuch in alter Schrift entdeckt? Künstliche Intelligenz enthüllt die Geheimnisse darin. Maschinelle Verfahren erkennen und lesen historische Handschriften. Alte Dokumente gleich selber zur Analyse mitbringen erwünscht!

Digital Humanities

Wenn Hunde und Katzen krank werden

Stressfreie und verbesserte Therapien für Tiere

Egal ob Knochenbrüche, Lähmungen, Nierenerkrankungen oder Magendarmbeschwerden, krank werden auch unsere Tiere. An der Kleintierklinik wird an neuartigen Therapieoptionen geforscht und so die Behandlung von Hund und Katze stets verbessert.

Kleintierklinik Universität Bern

Wer hat Angst vor dem Schreckhorn?

Rätselspass zu Ortsnamen

Rüfenacht, Gumihorn, Hungerschwand. Ortsnamen sind mal einleuchtend, mal kurios. Auf alle Fälle stecken überraschende Geschichten über das Leben in früheren Zeiten dahinter. Testen Sie Ihr Wissen über Ortsnamen im Kanton Bern.

Institut für Germanistik

Wie kann ich meine Gewohnheiten ändern?

Untertitel fehlt

Mit Marketing-Wissen zu gesundem und nachhaltigem Verhalten

Institut für Marketing und Unternehmensführung, Consumer Behavior

Zurück in die Zukunft

Seesedimente als Zeitmaschine

In jedem Zentimeter Sediment stecken jahrtausendealte Pflanzenteile und enthüllen Geheimnisse früherer Vegetationen. Erfahren Sie, was Pollenkörner über Vegetationsveränderungen und Klimareaktionen erzählen. Dieser Blick in die Vergangenheit ist ebenso der Schlüssel, um zukünftige Veränderungen zu verstehen.

Institut für Pflanzenwissenschaften

Aus Fehlern lernen!

Wie Kinder lernen, sich einzuschätzen

Richtig oder falsch? Gar nicht mal so wichtig : Die eigene Antwort einschätzen lernen, das können sowohl Kinder als auch Eltern.

Institut für Psychologie